Musterhausbesichtigung

Endlich Sonntag und wir können uns das Musterhaus in Neuss anschauen gehen. Pünktlich wie die Maurer stehen wir vor dem VISTA Haus S als der Verkäufer Herr Boonen dazu kommt und uns öffnet.

Kurz erklärt er uns, was alles im Preis mit enthalten ist und was dazu gekauft werden kann bzw. selbst erbracht werde muss. Dann dürfen wir uns ausgiebig umschauen.  Es gefällt uns!
Wir diskutieren ein wenig wie wir Möbel stellen könne, wie man die Küche einrichten würde und wer welches Zimmer bekommt. Knackpunkte sind Garderobe, Platz für der Hausherrin Schuhe und das Katzenklo.
Dieses Musterhaus ist mit halboffener Küche, was des Vorteil eines Einbauschranks im Eingangsbereich hat.

Ein paar Häuser weiter steht das M Haus. Dort ist die offene Variante verbaut. Wow! Sieht ganz anders und viel schöner aus. Wie man sich doch solche Dinge schlecht vorstellen kann… Das ist die Variante, die wir von Anfang an bevorzugt haben. Real bestätigt sich das.
Im Nachbarhaus (Version L) liegen noch ein paar  Glas-, Tür- und Fliesenmuster aus. Hier müssen wir dann noch mal überlegen, was wir wollen.

Fazit

Eigentlich ist es genau das was wir wollten. Nicht zu groß oder zu klein. Mit Garten und bezahlbar. Wir reservieren uns ein VISTA S Reihenendhaus. Dazu gehört ein kleiner Garten, eine Garage und zwei (!) Stellplätze.
Jetzt müssen wir mit der Bank die Finanzierung klären.

Hallo Haus!

So schnell kann es gehen.

Aber von Anfang an: Seit ca. einem halben Jahr tragen wir uns mit dem Gedanken Wohneigentum zu erwerben. Wir dachten an eine kleine aber schicke Eigentumswohnung in Düsseldorf. So installiere ich mir diverse Immobilien Apps auf meinem iPad und durchstöberte Abends in unregelmäßigen Abständen die neusten Anzeigen. Aber so richtig wollte sich nichts finden lassen. Entweder fand ich den Zuschnitt sehr gewöhnungsbedürftig, mal war die Lage schlecht, mal sprengte die Kaufsumme unser Budget.

Letztes Wochenende dann konfigurierte ich die Suchbedingungen mal wieder neu und nahm auch kleinere Häuser mit auf. Gleich bei den ersten Ergebnissen (neuste zuerst) befanden sich zwei kleine Reihenhäuschen: 88 m² bzw. 110 m² Wohnfläche, aufgeteilt im Wohnzimmer, Küche, Bad und zwei / drei Zimmer + Gäste WC. Mehr brauchen wir eigentlich nicht. Und wo? Krefeld – direkt in der Nähe meiner Arbeitsstätte. Dort plant die VISTA Reihenhaus GmbH eine kleine Siedlung.

Mh, das hört sich doch sehr interessant an. Und auch die Beispielbilder des Musterhauses sind ansprechend. (Naja, ist ja nicht wirklich anders zu erwarten.) Schnell rief meine Frau am Montag an und fragte nach ob wir spontan einen Besichtigungstermin haben könnten. Leider klappte dies nicht und man teilte uns mit, dass schon fast alle Häuser der Siedlung verkauft ober zumindest reserviert wären. Aber zwei der kleineren Häuser stünden noch zum Verkauf. Am heutigen Mittwoch sei Baustellentermin und dort könne man eines Reservieren.

Also fuhr ich heute Nachmittag von der Arbeit kurz dort hin und vereinbarte eine vorläufige Reservierung auch ohne, dass wir das Musterhaus gesehen haben. Das Gelände ist noch völlig ohne Bebauung. Nur die Straße ist schon geteert und ein paar Hügel aufgeschüttet.
Die Umgebung ist auch sehr schön. Gegenüber der Siedlung ist der große Hauptfriedhof Krefeld der wie ein großer Park wirkt. (Man darf halt keine Angst vor einer Zomie Apokalypse haben.) Und in 5 Minuten ist man zum REWE gelaufen.

Irgendwie haben wir uns verliebt und planen & überlegen wie es dann werden wird. Ich muss mich zwingen nicht schon zu euphorisch zu sein. Jetzt müssen wir uns aber erst mal noch das Musterhaus anschauen um die wirklichen Größenverhältnisse in Augenschein zu nehmen.